Wellness Massage & Kinderyoga
Akademie

 Allgemeine Geschäftsbedigungen zur Anmeldung zu Seminaren  


Mit der Anmeldung erkennt der/die Seminarteilnehmer/in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Die AGBs sind in jeder Rechnung als PDF Datei beigefügt.

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge und sonstigen Leistungen zwischen

Kunst der Hände – Wellness Massage & Kinderyoga Akademie, Neue Str. 13, 74632 Neuenstein

als Anbieter und dem Kunden als Seminarteilnehmer.


1.Vertragsschluss:

Die Darstellung Seminare stellt kein bindendes Vertragsangebot dar. Schickt der Kunde eine Anmeldung an Kunst der Hände, gibt er ein verbindliches Angebot ab. Kunst der Hände entscheidet frei, ob dieses Angebot angenommen wird. Eine Korrektur von Eingabefehlern nach Versendung einer Anmeldung ist dem Kunden durch eine E-Mail an stephanie.lay@t-online.de möglich. Sollten Angaben zum Seminar auf der Website falsch sein, wird dem Kunden ein Gegenangebot unterbreitet, über dessen Annahme er frei entscheiden kann. Die Bezahlung erfolgt im Voraus gegen Rechnung.

Nach Eingang einer Online-Anmeldung erhält der Kunde eine Bestätigung per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Diese Buchungsbestätigung stellt die Annahme des Angebots dar. Der Kursteilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass Rechnungen ihm gegenüber in elektrischer Form (per E-Mail) gestellt werden dürfen. Der Vertrag über eine Seminarbuchung kommt durch den Erhalt der Rechnungsstellung zustande.

2. Programmänderung / Rücktritt / Absage:

Notwendige Programmänderungen, z.B. bei Erkrankung eines Referenten oder aus aktuellem Anlass, bleiben vorbehalten. Wir sind bemüht, Ihnen solche Änderungen so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen.

Bei einem Rücktritt vom Seminar durch Sie gilt:

- Zugang Ihrer Erklärung bis sechs Wochen vor dem Seminartermin: 25% des Seminarpreises

- Zugang Ihrer Erklärung bis vier Wochen vor dem Seminartermin: 50% des Seminarpreises

- Zugang Ihrer Erklärung bis zwei Wochen vor dem Seminartermin: 100% des Seminarpreises

- zusätzlich bei Seminar/en in der Liebesdorfer Mühle: Zugang Ihrer Erklärung 3 bis 0 Tage vor geplantem Seminar & Retreat Termin sind neben dem Seminarpreis, auch der Betrag für die Beherbergung und 100% der Verpflegungspauschale fällig.

Ihnen bleibt belassen, uns nachzuweisen, dass uns ein Schaden gar nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist.

Sollte ein Referent ausfallen oder nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder in Fällen höherer Gewalt wie Streik oder Naturkatastrophen oder bei Vorliegen anderer Umstände, die uns die Durchführung des Seminars zu dem/den angekündigten Termin/en unmöglich machen, behalten wir uns vor, das Seminar abzusagen. Wir werden Sie dann so schnell wie möglich informieren. Den entrichteten Seminarpreis erhalten Sie zurück. Entstehen dem Teilnehmer durch die Absage vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile (An- und Abfahrt(en) zum Kursort, Übernachtungen) übernimmt Kunst der Hände außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit hierfür keine Haftung.

Hinweis: Ist ein Seminarteilnehmer wegen Krankheit oder eines anderen unvorhergesehenen Ereignisses an der Teilnahme an dem vereinbarten Seminartermin verhindert, entfällt hierdurch nicht die Verpflichtung zur fristgerechten Entrichtung des geschuldeten Rechnungsbetrages.  Sollte der Seminarteilnehmer erkranken, so ist dieser verpflichtet, dem Anbieter unverzüglich seine Verhinderung mitzuteilen.

3.Widerrufsrecht für Verbraucher:

Die Angebote von Kunst der Hände richten sich an Unternehmer, also natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Sind Sie Unternehmer, gelten die folgenden Ausführungen für Sie nicht. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen berufliche Tätigkeit zugerechnet werden können. Der Gesetzgeber fordert von uns den nachfolgenden Hinweis für Verbraucher:

Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Massage & Wellness & Kinderyoga Akademie Kunst der Hände, Stephanie Lay, Neue Str. 13, 74632 Neuenstein, E-Mail (stephanie.lay@t-online.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular (interner Link zu Widerrufsbelehrung) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Erlöschen des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Kunst der Hände mit der Ausführung der Leistung (z.B. Beginn des Seminars) mit ausdrücklicher Zustimmung bzw. auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers hin vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder der Teilnehmer diese selbst veranlasst hat. Ende der Widerrufsbelehrung

4. Informationen zur Mängelhaftung:

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

5. Haftungsbeschränkung:

Kunst der Hände haftet für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang. Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Unberührt bleibt die Haftung aus der Übernahme einer etwaigen Garantie sowie aus einer gesetzlichen verschuldensunabhängigen Haftung (z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz). Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von Kunst der Hände haften nicht weitergehend als Kunst der Hände selbst.

6. Sonstiges:

Sämtliches übergebenes Kursmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht vervielfältigt oder Dritten überlassen oder zugänglich gemacht werden. Bild-/Tonaufnahmen während des Seminars sind untersagt.

Nachträgliche Änderungen oder einer Neuerstellung von Zertifikaten wegen z.B. Verlust oder fehlerhaften Angaben im Anmeldeformular sind mit einer Bearbeitungsgebühr von 25,-€ verbunden.

Auch nachträgliche Rechnungsänderungen auf Grund von abweichenden oder fehlenden Angaben aus dem Anmeldeformular sind mit 10,-€ verbunden.

Durch eine Umbuchung verlängert sich nicht die Widerspruchsfrist, sondern bezieht sich weiterhin auf den erstmaligen Anmeldetermin und die damit einhergehende Rechnungstellung.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Ausbildung durch einen Bildungsgutschein fördern bzw. bezuschussen zu lassen. Die Förderung ist nicht möglich in Verbindung mit Rabatten. Sollte die Förderstelle den Förderbetrag reduzieren oder komplett ablehnen, versichert der Kursteilnehmer, die vollen Kosten der Ausbildung selbst zu tragen.

Die Seminare von Kunst der Hände beinhalten keine medizinische Ausbildung und sind nicht zur Vornahme von medizinischen Heilbehandlungen an Patienten oder Kranken berechtigt, sondern es handelt sich um Kurse im Rahmen der Prävention und für kosmetische und wohltuende Wellnessbehandlung am gesunden Menschen.

Für die Beaufsichtigung des Privateigentums ist jeder Kursteilnehmer selbst verantwortlich. Bei Diebstahl, Verlust von Gegenständen und Beschädigung kann der Anbieter Kunst der Hände nicht haftbar gemacht werden.

Jeder Teilnehmer trägt selbst die volle Verantwortung für seine Erfahrungen und Aktivitäten während des Seminars oder Ausbildung innerhalb und außerhalb der Gruppen.

Eine Ausbildung zum gesetzlich geschützten Berufsbild „Masseur/in und med. Bademeister/in“, „Krankengymnast/in“ oder „Physiotherapeutin“ findet nicht statt.

7. Schriftverkehr

Jegliche Korrespondenz von Kunst der Hände erfolgt per Mail.

8. Erfüllungsort; Gerichtsstand; anwendbares Recht; salvatorische Klausel:

Erfüllungsort ist bei Seminaren der jeweilige Veranstaltungsort. Gerichtsstand ist Neuenstein. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen Kunde und Kunst der Hände gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt. Entsprechendes gilt bei einer etwaigen Lücke in diesen Nutzungsbedingungen.

Stand 01.09.2021







 
 
 
E-Mail
Anruf